Nachtrichten

LÄUFE DES UCI BMX SUPERCROSS WORLD CUP IN MANCHESTER VERSCHOBEN

Nach der gestrigen Ankündigung, dass – in Übereinstimmung mit der jüngsten Empfehlung der britischen Regierung – alle von British Cycling sanktionierten Radsportaktivitäten bis zunächst zum 30. April ausgesetzt werden, kann die Organisation weitere Klarstellungen zu den Runden des UCI BMX Supercross World Cup in Manchester geben.
Die Veranstaltung, Runde 5 und 6 der 2020er Serie, sollte am Wochenende des 18. und 19. April im HSBC UK National Cycling Centre stattfinden.

In Zusammenarbeit mit der Union Cycliste Internationale (UCI), dem Dachverband des Radsports, kann British Cycling bestätigen, dass die Veranstaltung verschoben wurde, wobei beide Parteien beabsichtigen, zusammenzuarbeiten, um einen neuen Termin zu finden, falls die Situation mit dem Coronavirus und die anschließende Beratung durch die Regierung dies erlauben.

Die Veranstaltung sollte eine wichtige Gelegenheit sein, um Punkte in der internationalen Rangliste zu sichern, die auch zu Tokio 2020 beitragen würden, und es werden Anstrengungen unternommen – wo angemessen und in Übereinstimmung mit dem Rat der Regierung – um sicherzustellen, dass den Fahrern diese Chance zu einem späteren Zeitpunkt immer noch gewährt wird.

Wir sind uns darüber im Klaren, wie enttäuschend diese Entscheidung für Fahrer und Fans gleichermaßen sein mag, jedoch werden wir – zusammen mit dem Rest der Sportgemeinschaft – weiterhin den Ratschlägen der Regierung in diesen wirklich beispiellosen Zeiten folgen.

Zuschauer, die ein Ticket gekauft haben, erhalten automatisch eine volle Rückerstattung; British Cycling arbeitet mit Ticketmaster zusammen, um sicherzustellen, dass dieser Prozess so effizient wie möglich durchgeführt wird.

Back to top button